Die Ombudsfrau vermittelt

... bei Beschwerden gegen Entscheidungen oder die Vorgehensweise der Verwaltungsbehörden der Deutschsprachigen Gemeinschaft:

Ministerium, Arbeitsamt, Dienststelle für Selbstbestimmtes Leben, BRF, Institut für Aus- und Weiterbildung im Mittelstand, Autonome Hochschule, Medienzentrum, Gemeinschaftszentren, ...

 

… bei Beschwerden gegen Entscheidungen oder die Vorgehensweise von lokalen Behörden wie die Gemeinden;

 

… bei Beschwerden gegen Einrichtungen, die im Auftrag der Deutschsprachigen Gemeinschaft handeln und dafür durch die Deutschsprachige Gemeinschaft mitfinanziert werden;

 

... bei Angelegenheiten, die die Befugnisse der Deutschsprachigen Gemeinschaft betreffen:


  • Kulturelle Angelegenheiten
    • Schutz und Veranschaulichung der Sprache
    • Förderung der schönen Künste und Kunstausbildung
    • Kulturerbe und Museen
    • Medien
    • Jugend- und Erwachsenenbildung
    • Tourismus
    • Außerschulische Ausbildung
    • Berufliche Umschulung und Fortbildung
  • Personenbezogene Angelegenheiten
    • Teile der Pflegeleistung von Pflegeanstalten
    • Gesundheitspolitik
    • Familienpolitik
    • Teile der Sozialhilfepolitik
    • Aufnahme und Integration von Einwanderern
    • Behindertenfürsorge und -ausbildung
    • Teile der Seniorenpolitik
    • Jugendschutz
    • Wiedereingliederung von Gefangenen
  • Unterrichtswesen
    • Schulen
    • Organisation und Finanzierung des Unterrichts
    • Pädagogik, Unterrichtsinhalte
    • Schulinfrastruktur
    • Forschung
  • Von der wallonischen Region übertragene Kompetenzen
    • Denkmal- und Landschaftsschutz sowie Ausgrabungen
    • Beschäftigung
    • Aufsicht auf untergeordnete Behörden

Jedoch nicht

... bei Beschwerden, die föderale, regionale oder ausländische Behörden betreffen. Sie hilft aber dabei, die zuständige Beschwerdestelle ausfindig zu machen.


... in privaten Streitfällen.